© Christin Katharina Butschek 2020    
Berührung als Impuls für Veränderung
ATMA Touch® für die Frau Sensitive Ganzkörpermassage / Yonimassage mit Öl nach Tantra-Art Die „Yoni“ (Bezeichnung aus dem Indischen) Der Intimbereich der Frau ist ein sehr verletzlicher Raum, der achtvoll und wertschätzend wahrgenommen / gespürt / gefühlt werden will. Die   „Yoni“   umfasst   den   gesamten   Intimbereich   der   Frau:   Eierstöcke,   Eileiter,   Gebärmutter,Gebärmutterhals,   Gebärmuttermund   und   innerer   und   äußerer   Vulvabereich;   die   Brüste   zähle   ich   ebenso   zum intimen Bereich der Frau, indem negative Gefühle gespeichert sein können und zu dem die Frau oft einen eher „funktionalen Zugang“ hat (so erlebte ich es bei mir selbst). Durch   die   Yonimassage   erfährst   du   ein   neues   Wahrnehmen   dieses   Bereiches.   Viele   „alte   Gefühle“   können   darin   gespeichert   sein   und   warten   auf   ihren   Weg   der   Befreiung   (des   Zuendefühlens).   Erst wenn alte Gefühle befreit sind, können neue Gefühle des Jetzt an ihre Stelle treten. Eine Neukreation des Sich-Fühlens in diesem Bereich ist möglich und ein großes Geschenk.  Die Yonimassage Die Yonimassage ist in eine sensitive Ganzkörpermassage miteinbezogen. Der Intimbereich - die Yoni - kann dadurch als gleichwertig zum restlichen Körper gefühlt werden - als Teil des gesamten Körpers zurückgeholt werden. Durch die damit verbundene Ganzkörpermassage werden Energien im gesamten Körper gleichmäßig verteilt und du erfährst den gesamten Körper als zu dir gehörend - dich ausmachend. Der Körper ist das Gefäß für unsere Gefühle - und die Yoni ist davon nicht ausgenommen. Wärhend der Massage erfährst du achtsame-senistive Berührung und kannst deinen Körper bewusst in vielen Bereichen wahrnehmen und annehmen. Die Energie im Yonibereich wird im gesamten Körper verteilt und energetisiert und belebt dich - anstatt zurückgehalten zu werden oder sich im Außen zu verlieren. Überblicksmäßiger Ablauf - die Sitzung beginnt mit einem Gespräch über deine Wünsche und auch Sensibilitäten; am besten wäre es, keine Fixierung auf ein bestimmtes Ziel zu haben - einfach nur eine Richtung - die Ganzkörpermassage wird unbekleidet mit Öl auf einem Futon am Boden gegeben - du kommst mit einem Tuch bedeckt zum Futon - die sensitive Massage beginnt in Bauchlage und geht dann in Rückenlage weiter - während des Prozesses kannst du jederzeit neu entscheiden, ob du eine Yoni-Massage wünscht oder nicht - wünscht du keine Yonimassage, dann endet die Massage mit dem Auflegen meiner Hand auf deinem Intimbereich - entscheidest du dich auch für eine Yonimassage, dann gibt es die Möglichkeit der äußeren und inneren Yonimassage - nach der Massage hast du noch Zeit zum Nachruhen und alles an Erlebtem einzusammeln zum Mitnachhausenehmen - die Massage endet mit einem kurzen Reflexionsgespräch Die äussere Yonimassage - dabei wird nur der der sichtbare Bereich der Vulva mit großen und kleinen Venuslippen mit langsamen und sensitiven Strichen energetisiert - du erfährst, wo es taube oder weniger fühlbare Bereiche gibt oder genießt einfach diese Erfahrung einer achtsamen Berührung in diesem Bereich - dem inneren Bereich der Vulva begegnen wir am Ende durch das Auflegen meines Fingers am Eingang und wird somit auch wahrgenommen Die innere Yonimassage (biete ich derzeit nicht an) - im Anschluss der äusseren Yonimassage frage ich dich nochmals, ob du auch innen berührt werden willst - auch im inneren der Vulva - oder gerade dort - sind viele Gefühle blockiert oder „gefangen gehalten“ - in diesem „sensibelsten Bereich“ des Schoßraumes ist ebenfalls energetischer Fluss möglich Im Zuge der Ganzkörper- und Yonimassage können sehr viele Gefühle auftauchen (von Traurigkeit bis Freude). Diesen begegnen wir gemeinsam und horchen hin, was befreit werden möchte. Der   „Schoßraum“   in   seiner   Gesamtheit   ist   die   Quelle   deiner   Frauenkraft.   Je   mehr   an   Blockaden   gelöst   und   „nicht-so-fühlbare“   Stellen   energetisiert   werden,   umso   mehr   kommst   du   in   deine   Kraft,   die   du im Alltag nutzen kannst. Die Quelle deiner Kraft wartet auf deine Freilegung damit sie energievoll durch alle Zellen deines Körpers fließen kann - als Energie für dich selbst und deinen Alltag im Außen. Hier liegt der Schlüssel für die Umsetzung deiner Projekte / Ideen / Kreativität. Dein Potential der Frauenkraft will gelebt werden
                    impulse-beruehrung.at   Impressum                info [at] impulse.at                    Datenschutz
© Christin Katharina     Butschek        2020    
Berührung als Impuls für Veränderung
ATMA Touch® für die Frau Sensitive Ganzkörpermassage / Yonimassage mit Öl nach Tantra-Art Die „Yoni“ (Bezeichnung aus dem Indischen) Der    Intimbereich    der    Frau    ist    ein    sehr    verletzlicher    Raum,    der    achtvoll    und wertschätzend wahrgenommen / gespürt / gefühlt werden will. Die    „Yoni“    umfasst    den    gesamten    Intimbereich    der    Frau:    Eierstöcke,    Eileiter, Gebärmutter,Gebärmutterhals,    Gebärmuttermund    und    innerer    und    äußerer Vulvabereich;   die   Brüste   zähle   ich   ebenso   zum   intimen   Bereich   der   Frau,   indem negative   Gefühle   gespeichert   sein   können   und   zu   dem   die   Frau   oft   einen   eher „funktionalen Zugang“ hat (so erlebte ich es bei mir selbst). Durch   die   Yonimassage   erfährst   du   ein   neues   Wahrnehmen   dieses   Bereiches. Viele   „alte   Gefühle“   können   darin   gespeichert   sein   und   warten   auf   ihren   Weg der   Befreiung   (des   Zuendefühlens).   Erst   wenn   alte   Gefühle   befreit   sind,   können neue   Gefühle   des   Jetzt   an   ihre   Stelle   treten.   Eine   Neukreation   des   Sich-Fühlens in diesem Bereich ist möglich und ein großes Geschenk.  Die Yonimassage Die Yonimassage ist in eine sensitive Ganzkörpermassage miteinbezogen. Der Intimbereich - die Yoni - kann dadurch als gleichwertig zum restlichen Körper gefühlt werden - als Teil des gesamten Körpers zurückgeholt werden. Durch die damit verbundene Ganzkörpermassage werden Energien im gesamten Körper gleichmäßig verteilt und du erfährst den gesamten Körper als zu dir gehörend - dich ausmachend. Der Körper ist das Gefäß für unsere Gefühle - und die Yoni ist davon nicht ausgenommen. Wärhend der Massage erfährst du achtsame-senistive Berührung und kannst deinen Körper bewusst in vielen Bereichen wahrnehmen und annehmen. Die Energie im Yonibereich wird im gesamten Körper verteilt und energetisiert und belebt dich - anstatt zurückgehalten zu werden oder sich im Außen zu verlieren. Überblicksmäßiger Ablauf - die Sitzung beginnt mit einem Gespräch über deine Wünsche und auch Sensibilitäten; am besten wäre es, keine Fixierung auf ein bestimmtes Ziel zu haben - einfach nur eine Richtung - die Ganzkörpermassage wird unbekleidet mit Öl auf einem Futon am Boden gegeben - du kommst mit einem Tuch bedeckt zum Futon - die sensitive Massage beginnt in Bauchlage und geht dann in Rückenlage weiter - während des Prozesses kannst du jederzeit neu entscheiden, ob du eine Yoni-Massage wünscht oder nicht - wünscht du keine Yonimassage, dann endet die Massage mit dem Auflegen meiner Hand auf deinem Intimbereich - entscheidest du dich auch für eine Yonimassage, dann gibt es die Möglichkeit der äußeren und inneren Yonimassage - nach der Massage hast du noch Zeit zum Nachruhen und alles an Erlebtem einzusammeln zum Mitnachhausenehmen - die Massage endet mit einem kurzen Reflexionsgespräch Die äussere Yonimassage - dabei wird nur der der sichtbare Bereich der Vulva mit großen und kleinen Venuslippen mit langsamen und sensitiven Strichen energetisiert - du erfährst, wo es taube oder weniger fühlbare Bereiche gibt oder genießt einfach diese Erfahrung einer achtsamen Berührung in diesem Bereich - dem inneren Bereich der Vulva begegnen wir am Ende durch das Auflegen meines Fingers am Eingang und wird somit auch wahrgenommen Die innere Yonimassage (biete ich derzeit nicht an) - im Anschluss der äusseren Yonimassage frage ich dich nochmals, ob du auch innen berührt werden willst - auch im inneren der Vulva - oder gerade dort - sind viele Gefühle blockiert oder „gefangen gehalten“ - in diesem „sensibelsten Bereich“ des Schoßraumes ist ebenfalls energetischer Fluss möglich Im     Zuge     der     Ganzkörper-     und     Yonimassage     können     sehr     viele     Gefühle auftauchen   (von   Traurigkeit   bis   Freude).   Diesen   begegnen   wir   gemeinsam   und horchen hin, was befreit werden möchte. Der    „Schoßraum“    in    seiner    Gesamtheit    ist    die    Quelle    deiner    Frauenkraft.    Je mehr   an   Blockaden   gelöst   und   „nicht-so-fühlbare“   Stellen   energetisiert   werden, umso mehr kommst du in deine Kraft, die du im Alltag nutzen kannst. Die Quelle deiner Kraft wartet auf deine Freilegung damit sie energievoll durch alle Zellen deines Körpers fließen kann - als Energie für dich selbst und deinen Alltag im Außen. Hier liegt der Schlüssel für die Umsetzung deiner Projekte / Ideen / Kreativität. Dein Potential der Frauenkraft will gelebt werden
                                      impulse-beruehrung.at                      Impressum                info [at] impulse.at                    Datenschutz